Wirkung und Bedeutung der Farben - Teil 1

                                                                                                                                                                                                                               

Wirkung und Bedeutung der Farben - Teil 1            

 

Farben umgeben uns im Leben Tag für Tag. Sie gehören auf natürliche Weise zu unserer Umgebung und begegnen uns in der Natur und unserer gesamten Lebenskultur – z. B. in unseren Wohnwelten, der Mode und der von uns gewählten Attribute als Ausdruck unserer Lebensform. - Farben sind Information -

 

Farben geleiten uns durchs Leben und  haben eine große Wirkung auf unser Wohlbefinden – meist geschieht dies auf einer uns unbewußten Ebene –. Bewußt nehmen wir sie zum Beispiel wahr, bei der Auswahl unseres Lieblingskleidungstücks, unseres Autos, bei Schmuck, unserer Tapete oder Einrichtung. Wir wählen diese Dinge auf ganz natürliche Weise aus. Dass aber diese Farbauswahl einen direkten Bezug zu uns hat, und das sie uns auf ganz einfache  und individuelle Weise unterstützt, klingt für viele sicherlich erst einmal befremdlich; und doch ist es so. Farben können uns helfen, dass wir uns wohlfühlen. Allerdings ist es zunächst einmal hilfreich, sie bewußt wahrzunehmen und zu lernen, wie die unterschiedlichsten Farben auf uns wirken. Sie können sowohl positiv als auch negativ in ihrer Wirkung zum Tragen kommen.Die Ausstrahlung der Farben könnte wissenschaftlich als Schwingung bezeichnet werden, und doch ist sie nicht fassbar  – wie auch die Seele eines Menschen -.

 

Jede Farbe beinhaltet ein großes Spektrum an individueller Bedeutung, dass vielfache Anwendungen und Faktoren in vielen Komplexen des Lebens einschließt. Alles zusammengefaßt, ergibt die Bedeutung einer Farbe. Grundfarben sind Rot (entspricht dem Körper), Gelb (entspricht dem Geist) und Blau (entspricht der Seele).  Firmen und Medien machen sich diese Zusammenhänge schon seit langem zunutze. Zum Beispiel wirbt die Deutsche Post AG mit der Farbe Gelb. Gelb entspricht auf der psychologischen Ebene der Kommunikation. Also ein sehr passendes und wirksames Medium. –

 

Hier geht es aber hauptsächlich darum, die Wirksamkeit der Farben zum Nutzen der Heilung auf der körperlichen und seelisch/-psychischen Ebene einzusetzen. Wir können Farben nutzen, um unsere Lebensenergie mit Ihrer Kraft anzuheben – und zwar auf vielfältige Weisen.  Es gib die Möglichkeit, sich mit bestimmten Farben zu umgeben,  Farben zu visualisieren, Farblichtbestrahlungen, Farbe auflegen ( in Form der unterschiedlichsten Trägerelemente)  oder auch der Einsatz von Edelsteinen -  entsprechend der benötigten Farbessenzen . So ist es möglich, mit der Essenz der Farben,  die Voraussetzung zu schaffen, sich körperlich und seelisch wohler zu fühlen. Jede Farbe wird ganz subjektiv erfahren und aufgenommen. Kurz, wir nehmen individuell das Spezielle einer Farbe  auf.

 

Auch umgangssprachlich haben wir einen engen Bezug zwischen unseren Emotionen und Farben. Zum Beispiel sprechen wir davon, dass uns die Zornesröte ins Gesicht steigt. Das spiegelt wiederum, dass ein leicht erregbarer Mensch, mit der Farbe Rot nicht arbeiten sollte. Rot symbolisiert die Farbe des Blutes und  steht für Belebung, Anregung und Energiesteigerung, erhöht also die Erregbarkeit eines Menschen mit einer derartigen Veranlagung. Umgekehrt würde diese Farbe die Vitalität eines eher phlegmatischen und melancholischen Menschen sehr wirksam unterstützen können.

 

Wir sagen beispielsweise, daß jemand blau gefroren ist. Die Farbe Blau steht für Kühle, zusammenziehend, beruhigend, ausgleichend, symbolisiert sie doch auch das Wasser, den Himmel und die Tiefe. Da Sie den Energiefluß eher mindert, wäre Sie für einen erregbaren Zeitgenossen eine Farbe des Ausgleichens und der Beruhigung. Aber bei den melancholischen und phlegmatischen Menschen eher unangebracht, würde sie diese Elemente nur noch verstärken.

 

Auch bei unseren Lebensmitteln können wir mit einer Auswahl von vielen Farben durch ihre Schwingung auf unsere Gesundheit Einfluß nehmen,natürlich unter Berücksichtigung einer guten Qualität. Unser Wohlergehen durch unsere Ernährung wird weitestgehend unterstützt durch die Farben Grün, Rot, Blau, Gelb. Hier sollten wir generell auf eine ausgewogene und vielfältige Auswahl achten. Hingegen kann bei körperlichen, psychologischen oder seelischen Ungleichgewichten über einen längeren Zeitraum mit nur einer entsprechenden Farbe gearbeitet werden.

 

Wichtig ist also bei dem Einsatz von Farben, auf  die jeweiligen, vorherrschenden Empfindungen und Bedürfnisse einzugehen.Nur so können die Farben zum Wohlbefinden beitragen.